1. Vorsitzender und Finanzen:
Werner Berger

2. Vorsitzender:
Peter Minges

Vorstand und Schriftführer:
Gabriele Löffler


"Der Förderkreis des Heinrich-Schütz-Chores wurde 1983 gegründet um die Zuwendungen seitens der Pfarrei zu ergänzen und so auch klassische Kirchenmusik - Orchestermessen und auch Konzerte - möglich zu machen.

Unter der Leitung seines Chorleiters Lemi Reskovac hat sich der Heinrich-Schütz-Chor zu großen Leistungen fortentwickelt; die feierlichen Orchester-Festmessen zu Ostern und Weihnachten und auch anspruchsvolle Konzerte sind Beweise für die Leistungsfähigkeit unseres Heinrich-Schütz-Chores. Aus dem Zwang zu sparen wurden die Haushalsmittel der Pfarrei gekürzt, bzw. seit einigen Jahren wurden keine Zuschüsse mehr bereitgestellt. Der Förderkreis war nunmehr ganz besonders gefordert.

Dank der Treue unserer Förderkreis-Mitglieder und darüber hinaus der großen Bereitschaft uns Spenden zukommen zu lassen, konnte der Förderkreis jeweils die Kosten im Wesentlichen übernehmen. Das soll so bleiben; wir möchten dies hoffen und vertrauen auch weiterhin auf großzügige Unterstützung."

Werner Berger, Vorsitzender des Förderkreises (2016)





Kontaktieren Sie uns wenn Sie mitfördern möchten:

E-Mail an Werner Berger (Förderkreis)

"Wenn der Heinrich-Schütz-Chor in diesem Jahr sein 50jähriges Bestehen feiert, dann darf sein Förderkreis besonders herzlich gratulieren; sind doch beide seit mehr als 25 Jahren engstens miteinander verbunden. Damals hatten engagierte Mitglieder der Pfarrei St. Pius den Förderkreis ins Leben gerufen, um auch über den liturgischen Auftrag hinaus dem Heinrich-Schütz-Chor die finanzielle Basis für die Aufführung klassischer Kirchenmusik zu schaffen. Über viele Jahre hinweg war es dadurch möglich, nicht nur die Hochfeste im Kirchenjahr zu einem musikalischen Erlebnis werden zu lassen, sondern darüber hinaus in festlichen Konzerten Musik, die den Rahmen eines Gottesdienstes sprengen würde, zum Klingen zu bringen. Erinnert sei nur an die Aufführung von Haydns Theresienmesse im Jahre 2006. Seit aber durch den Zwang zum Sparen auch die Haushaltsmittel der Pfarrei für die Kirchenmusik gekürzt werden mussten, hilft der Förderkreis auch bei der Finanzierung der Festgottesdienste gerne aus. Möglich ist dies, weil viele treue Mitglieder zum Förderkreis und damit natürlich zuallererst zum Heinrich-Schütz-Chor stehen und standen, auch in Zeiten, in denen der Chor, bedingt durch mehrere Chorleiterwechsel, um seine Existenz bangen musste. Dass der Chor auch personell gestärkt daraus hervorging, beweist seinen Lebenswillen und die Tatkraft seiner Führung und lässt ihn nunmehr froh seinen 50. Geburtstag feiern und mit Zuversicht in die Zukunft schauen. Gerne will der Förderkreis auch künftig seinen Beitrag dazu leisten und damit letztlich seinem Namen gerecht werden."

Manfred Doll, ehemaliger Vorsitzender des Förderkreises (2010)